Familie, Reisen

Mit Kindern analog auf Reisen

Hab ich vor kurzem über den Sommer geschimpft? Ich kann mich nur vage an meine Schimpftiraden erinnern. Mein Missmut hat dem Sommer-Frohsinn Platz gemacht. Ein Nachmittag am / im See hat mich kuriert. Ich bin mit meiner Tochter um die Wette geschwommen (sie hat mich überholt *WHAT??*), wir haben Eis gegessen und uns einen Sonnenbrand geholt. Auf der Heimfahrt goss die Sonne ihr warmes Abendlicht über die Weinberge und wir rollten das Autofenster runter um die Grillen zu hören. Das letzte Stück Fahrt geht immer durch den Wald und humusfeuchte Kühle strömte durch die Fenster. Amelie zählte ihre Mückenstiche und ich die schönen Momente dieses absolut herrlichen Sommertages.

Wir haben noch fünf Wochen Schule vor uns. Das Schicksal der südlichen Bundesländer. Die Motivation geht gegen Null. Soll ich meinem Kind verraten, dass andere Bundesländer bereits Ferien haben? Ich versuche uns schon jetzt kleine Urlaubsmomente zu verschaffen.

In den Sommerferien planen wir eine lange Fahrt nach Italien. Oh, was plagt mich schon seit langer Zeit Italien-Sehnsucht!!

Habt ihr auch eine lange Autofahrt an einen Traumort in den Sommerferien geplant?

Solange ich meine Kinder von Smartphones fern halten will, muss ich kreativ bleiben was das analoge Bespaßungsprogramm auf langen Autofahrten betrifft.
IMG_1112

Das sind unsere Klassiker: 

  1. Hörspiele, Hörspiele, Hörspiele!
    Ich habe immer eine ganze Mediathek dabei: Märchen, Conni, Klassik für Kinder, Astrid Lindgren, Mama Mu und eine Menge Downloads meiner Lieblingsseite für Kinderhörspiele. 


  2. Snacks, Snacks, Snacks!
    Fast jede kritische Situation während einer Autofahrt kann mit einem Snack gelöst werden: Prügeleien auf der Rückbank – „Möchtet ihr einen Snack???“ Langeweile – „Möchtet ihr einen Snack??“ Die tausendste Warum-Frage – „Möchtet ihr einen Snack?“
    Meine Favoriten: Obst nach Jahreszeit, Knabberbrezeln, Tunfisch- und Käsesandwiches, Wraps, Gemüse-Sticks mit Quarkdip, hart gekochte Eier, Gummibärchen, Haferkekse, Energy Bites.


  3. Foto-Apparat
    Unsere Kinder haben schon recht früh ihre eigene Kamera bekommen. (Leider gibt es in der Kinderausführung nur Schrott-Kameras mit zig überflüssigen Zusatz-Funktionen wie Videospielen). Amelie hat meine alte Panasonic Lumix bekommen, mit der sie leidenschaftlich unsere Reisen dokumentiert. Oft sind beide Mädchen ganz vertieft ins Filmemachen (Amelie filmt, Josefine schauspielert) und haben dann einen Riesenspaß das Ergebnis anzusehen.


  4. Spiele
    Hier und hier gibt es Anregungen für Spiele, die man prima im Auto spielen kann.


  5. Reise-Mappe
    Für unsere letzte Reise hatte ich für jedes Kind eine Reisemappe angelegt. Darin waren enthalten:

    Unser beliebtes Auto-Bingo (hält die Kinder laaaaaange beschäftigt!). Wer seinen
    Bingo-Zettel als Erstes ausgefüllt hat, hat gewonnen.
    IMG_3434

    – Einen Ausdruck der Fahrt-Strecke. So können die Kinder immer genau sehen (und
    markieren) wieviel Fahrtstrecke bereits hinter ihnen und noch vor ihnen liegt.
    IMG_3436

    – Ein Reisetagebuch
    IMG_3437

    – Ausmalbilder des Zielortes (nicht immer möglich – aber für unsere Breslau-Fahrt wurde ich im Internet fündig).
    IMG_3435

    Wie vertreiben sich eure Kinder die Zeit auf langen Autofahrten? Habt ihr weitere Ideen für die Reise-Mappe?

IMG_1113

13 Gedanken zu „Mit Kindern analog auf Reisen“

  1. Das ist ein toller Post – hab vielen Dank für die Anregungen! Meine Kinder sind zwar noch zu klein für eine Reisemappe, aber diese Idee werde ich garantiert aufgreifen! Da freu ich mich ja schon glatt auf unsere nächste Auto- (oder wahrscheinlich eher Zug-) Fahrt! 🙂 Ganz liebes Grüßle!

    Gefällt mir

  2. Wow, tolle Ideen für die Autofahrt, da werd ich mir ein paar abschauen :-). Unsere sind auch begeistert von Hörspielen. Aber unser Großer möchte lieber seine eigenen Sachen hören (Musik), deshalb hat er den alten MP3 Player mit Kopfhörern bekommen, da hat mein Mann ihm seine Worship Central-CD drauf gespielt. Wir fahren zuerst zwei Wochen nach Kärnten zur Freizeit und dann noch 1 Woche weiter nach Kroatien in eine Ferienwohnung nur für uns als Familie :-). Kanns kaum erwarten… LG, Miri

    Gefällt mir

  3. Vielen Dank für die super Ideen! Vor allem finde ich es immer wieder toll zu lesen, dass es durchaus noch mehr Menschen gibt, die sich gegen die digitale Bespaßung ihrer Kinder per Smartphone, Tablet, DVD-Playern und Co. auch in Extremsituationen (ja, zu solchen können Urlaubsreisen im Auto werden!) wehren. Wir sind wahrscheinlich eine Minderheit, aber durch den gemeinsamen Ideenaustausch sind wir stark! Leute, durchhalten, langfristig wird es sich auszahlen.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Das Tablet haben wir als Notnagel dabei. Aber das gibts nur, wenn alles andere ausgereizt ist 🙂 Eines meiner Kinder liebt es z.B. aus dem Fenster zu schauen, die Landschaft zu beobachten und dabei zu träumen. Mit digitaler Bespaßung würde ich ihre diese wertvolle Zeit rauben….

      Gefällt mir

  4. ja, super! Auch von mir ein herzliches DANKE für die Ideen! (da tut es mir ja fast leid dass wir dieses Jahr nur ne poplige Autofahrt von 1,5 Stunden an den Bodensee haben werden:-)).
    Das Autobingo drucke ich aber gleich aus- für unsere morgige Fahrt zur Oma. Drück dich von hier, verschwitzt und froh xxx DU bist einfach spitze!:-)

    Gefällt mir

  5. Tja, wir waren schon auf Korsika, das erste mal per Auto und Fähre! Das nächste mal greife ich SEHR gerne deine Ideen auf, einfach klasse! Wir haben auch das erste mal die MP3 Player plus Kopfhörer ausgepackt, das war schon klasse, da RUHE im Auto. Wehre mich aber auch total gegen Filme und Tablets usw. Wir halten durch, YES! DANKE, echt!

    Gefällt mir

  6. Sehr coole Anregungen, denn ich mag es auch nicht, wenn dann unentwegt Film geschaut oder am Tablet gespielt wird.
    Vielleicht probieren wir das mit der Mappe auch mal aus.
    Ich hatte schon Fahrkarten für lange Fahrten, so dass die Kinder eine Vorstellung für das „wie lange müssen wir noch fahren?“ bekommen. Karten je 50 gefahrene Kilometer…
    Meine Kids spielen oft Ratespiele zusammen. Z.b. ist – ich packe meinen Koffer mit… sehr beliebt. Sie packen da immer sehr lustige Dinge ein wie z.b. rauchende Tankstellen oder 5 glatzköpfige Männer usw.
    Was auch immer toll ist, unser Tiere raten. Einer denkt sich ein Tier aus und die anderen versuchen über fragen ( ja-nein-Antworten) herauszufinden, um welches Tier es sich handelt. War nicht immer alles biologisch richtig, aber stets lustig. Und lehrreich.
    Bingo gab es bei uns bisher nur in der einfachen Variante. Einer sagt zB 5 rote t-Shirts und dann sucht jeder und wer zuerst 5 hat hat diese Runde gewonnen. Und dann geht’s weiter mit blauen Autos oder Kühen usw.
    Wir haben auch schon Fortsetzungsgeschichten erzählt. Jedes Kind 1-3 Sätze und dann macht das nächste Kind weiter usw.
    Geht auch gut mit malen. Einer macht die Füße dann Blatt Knicken und weitergeben. Wichtig. Man muss nach dem knicken noch die Stellen sehen wo man dann weitermalt. Der nächste macht Beine usw bis man beim Kopf ist. Ist vor allem spannend bei mehreren Künstlern.
    Gutes Reisen!

    Gefällt 1 Person

  7. oh super, vielen Dank für die tollen Tipps! Wir fahren immmer so sieben Stunden mit jetzt sechs Kindern im Auto… Snacks helfen tatsächlich fast immer 😉 bisher hatten wir meistens ein Tablet mit auf dem die Kinder auf der zweiten Hälfte dann einen Film schauen durften. Aber dieses Jahr wollte ich auf Hörspiele mit Kopfhörern umsteigen. Und die Idee mit dem Auto Bingo find ich super! Bin jetzt noch mehr motiviert, für die Kinder schöne Ideen zu finden und freu mich schon auf den Urlaub!! 🙂

    Gefällt mir

  8. Liebe Veronica.
    Danke für die tollen Tipps. Wir spielen oft ‚Jukebok‘. Ich habe eine Liste dabei mit allen Liedern, die wir kennen und dann sagt einer eine Nummer und wr singen das gemeinsam.
    Das Einzige, was es bei uns auf dem Tablet für die Kids manchmal gibt, sind ein Zeichnungsapp und ein paar Musikinstrumente (z.B. Klavier, Akkordeon…).

    Liebe Grüsse
    Christa

    Gefällt mir

  9. Liebe Veronika,
    zwar habe ich selbst (leider) keine Kinder, die ich mit deinen Ideen bei Laune halten könnte, aber mit diesem Unterhaltungsprogramm und so leckerer Verpflegung (mir wäre jetzt nach energy bites!) wäre ich auch gerne Passagier bei dir.

    Liebe Grüße
    Alessa

    Gefällt mir

  10. Das sind ja mal tolle Ideen zum Zeitvertreib während der Fahrt. Wir sind letzte Fahrt auf DVD Player umgestiegen, was mich gar nicht befriedigt hat. Vielleicht probieren wir mal im Sommer die neuen Ideen. Ich freu mich schon! VIele Grüße Ina Lindenmann

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s