Freitags-Futter, Rezepte

Freitags-Futter

Was hatten wir für einen herrlichen Frühsommer die letzten Tage!

Die Kinder können endlich in kurzen Sachen raus…

IMG_8624 IMG_8630

Die Tomaten reifen im Garten…

IMG_8654

Der Rucola wächst mir über den Kopf…

IMG_8657

Die Ringelblumen blühen…

IMG_8659

Der Sauerampfer treibt aus…

IMG_8655

Und es ist November.

IMG_8653

Ich möchte mich an dem warmen Wetter freuen, aber es gelingt mir nicht ganz. Mir ist so, als hätte sich der sonst so griesgrämige November eine Ecstasy eingeschmissen und nun LIIIIIIIIEBT er die ganze Welt. Lieber November, das ist nicht normal! Entweder bist du tatsächlich berauscht…..oder mit unserem Klima stimmt etwas nicht mehr. Meine Freude an dem Wetter ist getrübt, ich hätte gerne wieder den alten November zurück. Mit Nebel, Regen und Frost. Vielleicht sogar ein paar Schneeflocken. Plätzchenbacken bei 20 Grad macht keinen Spaß.

Also verschiebe ich das Plätzchenbacken und gehe lieber in den Garten um das Beste aus dem verrückten Klimawandel herauszuholen. Wenn dir das Leben Zitronen gibt, dann mach Tequila draus. Oder so ähnlich….

Ich esse Salat bis zum Platzen, mache Kräuterquark, koche Tomatensauce ein und gestern habe ich mich um den explodierenden Sauerampfer gekümmert.

IMG_8661

Ich kochte eine unserer Lieblings-Suppen, die von ALLEN Familienmitgliedern gegessen wird:

Altfränkische Sauerampfer-Suppe

Zutaten:

  • 1 großer Bund Sauerampfer (alternativ Brennnesseln, Löwenzahn, Rucola – also alles, was jetzt noch im Freien an Grünzeug wächst)
  • 3 große Kartoffeln, gewürfelt
  • 30 g Butter
  • 1 1/2 l Gemüsebrühe
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer

Den Sauerampfer waschen und kleinwiegen. Die Butter in einem Topf erhitzen und bei nicht zu großer Hitze den Sauerampfer anschwitzen. Wenn er zusammen gefallen ist, mit Gemüsebrühe aufgießen. Zum Kochen bringen und die Kartoffeln dazu geben. 30 Minuten köcheln lassen, anschließend pürieren. Die Eigelbe und die Sahne mit etwas Suppe vermengen und dann die Mischung in die Suppe gießen. Suppe bei geringer Hitze binden lassen, rühren, rühren, rühren. Nicht aufkochen lassen!

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5 Gedanken zu „Freitags-Futter“

    1. Hallo Manuela,
      das ist ein bissl tricky. Der Kalender stammt aus den USA und die Versandkosten sind, glaube ich, horrend. Ich habe ihn zusammen mit einem Abo bekommen (das leider auch horrende Versandkosten hat). Aber ich habe es nicht bereut, weil der Kalender ein wunderschönes Stück Kunst ist, der die Fantasie meiner Kids anregt. Hier der Link:
      http://www.taprootmag.com
      Liebe Grüße
      Veronika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s