Mütter-Challenge {Tag 4 – Heute dürfen sich meine Kinder selbst stylen}

„Du darfst dir heute aussuchen, was du anziehen magst.“

Ich stand mit Amelie vor ihrem Kleiderschrank und zitterte innerlich. Ich war fest entschlossen jede Wahl gelten zu lassen. Auch wenn das bedeuten sollte, dass sie in wildgemusterter Hose und Pulli mit übergezogenem, kreischroten Badeanzug in den Kindergarten gehen würde. Na, DAS nenne ich eine echte Challenge für nervengeprüfte Eltern.

Ich atmete auf, als sie sie stilsicher für farblich aufeinander abgestimmte Strumpfhosen, Kleid und Pulli entschied. Haartechnisch hatte sie auch keine abgefahrenen Sonderwünsche. Das hätte auch echt ins Auge gehen können.

Josefine hingegen war es völlig pupsegal, was ich ihr anzog. Auf meine Frage hin, womit ich sie denn einkleiden solle (das habe ich natürlich eher im Spaß gesagt, ok??), hielt sie mir ein Feuchttuch entgegen. Aaaaaha. Ich weiß nun nicht, ob das bedeutet, dass sie eine Tendenz in Richtung surrealistisches Styling entwickelt. Oder ob sie mir damit nur andeuten wollte, dass ich ihre Windel wechseln solle.

 

 

Kommentar verfassen