Familie

Mein Intellekt braucht einen Kürbis

Kreativität + Schaffenskraft + Ideenüberfluss + zu wenig Zeit = Frust

Ja, so siehts gerade aus! Ich habe das Gefühl, mit jedem weiteren Schluck Muttermilch verlässt ein Quentchen Energie meinen Körper. Den ganzen Tag präsent sein, dem großen Kind durch die Sauberwerdphase helfen (jaaaaa, sie geht endlich aufs Klohoooo!), dem Baby die Löffelkost schmackhaft machen, Berge von vollgespuckter Wäsche waschen, Mutter, Ehefrau, Freundin sein: das schlaucht. Alle Hobbies und das Schreiben liegen brach. Und irgendwie hab ich das Gefühl, auch mein Hirn liegt brach. Klar, es ist eine Leistung, die vielen kleinen hausfraulichen und mütterlichen Leistungen unter einen Hut zu bringen, aber mein Intellekt wird dadurch nicht unbedingt angeregt und inspiriert.

Anyways. Ein Hobby hat zwischendurch trotzdem seinen Platz: das Gärtnern. Ich wollte ja eigentlich dieses Jahr aus Zeitersparnis nur Kürbis anbauen. Der wächst wie Unkraut und braucht keine Pflege. Dann wurde es doch ein bisschen mehr: nun wachsen bei mir im Garten: Tomaten, Chillies, Zwiebeln, Schalotten, Erdbeeren, Möhren, Radieschen, Salat, Kohlrabi, Knoblauch, Rucola…und Kürbis. Auf meiner Fensterbank stehen die kleinen Zöglinge schon in den Startlöchern.

Liebe Schnecken und lieber Löwenzahn. Nehmt euch in Acht! Eure Tage sind gezählt. Vor allem, wenn Armin seinen Schneckenkorngroßangriff unternimmt. Letztes Jahr hat er eine komplette Packung auf einmal verteilt und somit einen fürchterlichen Schneckenmassenmord begangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s