Hausrenovierung

Fortschritt

Die Talsohle des Chaos ist durchschritten. Der Bauschutt-Nebel lichtet sich und das Haus nimmt langsam Gestalt an. Wenig Ahnung hatte ich, als ich vor einem halben Jahr die Badfliesen ausgewählte. Stylische Subway-Fliesen mussten es unbedingt sein, die passen zum allgemeinen American Vintage / Landhaus-Stil, den wir anstreben. Mies zum Verlegen. Meine Jungs jammern, weil die Mini-Puzzle-Arbeit ewig dauert.

Heute wurden die ersten Fenster eingesetzt und vor lauter Aufregung kann ich mal wieder nicht schlafen. Der Look eines Hauses steht und fällt meiner Meinung nach mit den Fenstern. Ach, was kann ich mich neuerdings an Dingen wie Fenstern und Fliesen und Türgriffen erfreuen. Meine Güte! Vor einem Jahr habe ich noch mit den Augen gerollt, wenn Leute über ihren Bau palaverten. Heute quatsche ich selbst anderen Leuten die Ohren blutig. Und euch auch. Sorry dafür. Ihr müsst das noch eine Weile aushalten, fürchte ich.

Mittlerweile habe ich meinen Groove gefunden, weil ich meinen Alltag extrem reduziert habe und abends früh ins Bett gehe. An manchen Tagen platze ich vor Energie und an anderen krieche ich halbtot über die Baustelle. Heute habe ich endlich mit dem Streichen der Türen angefangen. Für neue Türen ist kein Geld da und deshalb musste ich mir was einfallen lassen, um die alten Dinger aufzupimpen. Einfach ein paar Leisten aus dem Baumarkt geholt, auf Gehrung gesägt (ha, da kommt mir meine Schreinerlehre zugute!). Dann auf der Tür als Rechtecke anordnen, aufkleben und mit Schraubzwingen fixieren.

So, genug über den Bau gequasselt. Ich sollte mal wieder ein Buch lesen. Oder eines schreiben, haha. Aber alles zu seiner Zeit.

img_5337img_5347img_5346           img_5335img_5343img_5342img_5333img_5339

12 Gedanken zu „Fortschritt“

  1. Hi Veronika, sieht doch schon super aus! Ein Tipp von der 50er-Haus-geplagten Katrin: spart nicht an den Türen! Den Fehler haben wir damals gemacht und uns immer drüber geärgert. Inzwischen sind die im Obergeschoss ausgetauscht und es ist so viel schöner. Bei Türenheld.de bekommt man viel Tür für wenig Geld. Überlegt es euch! Ich wünsch dir viel Energie und Freude beim Weitermlochen 💪😃.

    Gefällt 1 Person

    1. na ja, nicht an den Türen sparen — das sagt sich so einfach. Eigentlich soll man ja an gar nichts sparen, jeder findet irgendwas absolut wichtig. Aber man will ja in diesem Leben noch einziehen und bis dahin braucht man was zu essen, also doch besser hier und da sparen.

      Gefällt 1 Person

  2. …und ich finde, dass ein Haus einrichten so lange eine große Sache ist, wie es dauert bis es fertig ist. Denn in Zukunft soll das das Zuhause sein, der Ort an dem die Seele zur Ruhe kommt, der Raum den man teilt um Freunden Gutes zu tun und die Türen, die man schließt um von der Welt und all ihren Anforderungen Abstand zu nehmen. Viel Freude und Kraft beim planen, entscheiden, arbeiten…liebe Grüße Lissy

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Veronika,
    ganz unpassend zu Deinem aktuellen Alltag:
    Ich habe mir endlich Dein Buch Heiliger Alltag selbst geschenkt- und in mich aufgesogen wie ein Schwamm! Sofort an vielen andere Frauen gedacht, denen es auch so gut tun würde Dein Buch zu lesen- aber nein, ich verleihe meines nicht- obwohl ich sonst da großzügig bin- aber dieses Buch ist ein Schatz, ein Kleinod, das will ich nicht hergeben,,
    Da muss ich es wohl noch ein paar mal kaufen und verschenken.
    Einfach Danke!!!!!!!!!
    Für Deine Begabung, dein Herzblut, deine Liebe und Ehrlichkeit die aus jeder Zeile spricht! Nicht nur Dein Blog ist so eine herrliche Inspiration und Freude sondern auch Dein Buch!
    Danke!
    P.S. und besonders Danke für unseren gemeinsamen Schöpfer und Vater

    Gefällt mir

  4. liebe Kämpferin

    wir haben auch die alten Türen und es ist für uns voll okay..:)
    Haben lieber den Dampfgarer gekauft- und da fängt die gerühmte Individualität an…
    die Fliesen sind stark und ich, die eher den schlichten Skandinavischen Minimalismus liebt, freu mich auf die Vintage Eindrücke.
    Genieße den Prozess weiter

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Veronika,

    ich finde es toll, dass du uns so teilhaben lässt am Umbau. So Erfahrungen von anderen zu sammeln, erspart einem vielleicht manch eigenes Problem. Danke für deine Mitteilungsfreude. Ich bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht und fertig aussieht. Ganz viel Kraft dir/ euch.
    Viele liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  6. Große Fliesen können auch doof zum verlegen sein, wenn die Wände nicht ganz gerade sind z. Bsp., mal abgesehen davon, dass sie hässlich sind… . Insofern, wie man´s macht, … . Wir haben 2,5 Jahre fürs Aufstocken gebraucht, deswegen bewundere ich vorallem euer Tempo. Finde das auch alles sehr interessant, die vorher-nachher Bilder sozusagen. Ja, Türen ist ein schwieriges Thema, aber man macht nix falsch, können jederzeit erneuert werden. Wir sind noch am umräumen, Systeme finden, so dass alles seinen Platz hat, aber auch da, wirst du schneller sein als wir :).
    Grüße, Christine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s