Glaube

Was bewegt?

1. Ich fühle mich wieder als Frau!! Kein Baby, dass mehr gestillt werden muss und das nachts alle paar Stunden nach Mamas Brust verlangt. Um diesen Einschnitt zu feiern, hab ich mir direkt eine neue Frisur schnippeln lassen. Dazu noch ein paar Kilos runter vom Schwangerschaftsspeck und schon mag ich mich wieder im Spiegel sehen. Wie einfach eine Frau doch zufrieden gestellt werden kann 🙂 Ich habe mich dagegen entschieden, irgendeine Diät zu befolgen. Was wurde mir nicht alles empfohlen, Weight Watchers, Glyx, Almased blablabla. Das mag alles gut und schön sein und anderen Leuten helfen – ich empfinde es als Gefängnis: ich muss mich an Vorschriften halten, Kalorien und Punkte zählen…und das alles würde bei mir nur dazu führen, dass ich den ganzen Tag nur über das Essen bzw. Nichtessen nachgrübeln würde. Und da ich nicht will, dass das soviel Raum in meinem Leben einnimmt, habe ich ganz simpel beschlossen, weniger zu essen (morgens wie ein König, mittags wie ein Edelmann, abends wie ein Bettler – das funzt), sparsam mit Fett und Zucker umzugehen und viel Gemüse zu konsumieren.  Siehe da, ich kann alle meine teuer erstandenen Diätratgeber in den Müll hauen. Funktioniert nämlich auch ohne sie.

2. Wir starten einen Jugendkreis. Wir starten einen Jugendkreis! Hier in Waldbach. Find ich das abgefahren!!! Jetzt am Freitag gehts los und im Magen gehts schon komisch rum, denn ich weiß a) überhaupt nicht was auf mich zukommt b) nicht,ob und wieviele Kids kommen werden und c) nicht, ob ich der Sache gewachsen bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s