Power Hour

IMG_9991_edited-1IMG_9999IMG_9995_edited-1IMG_9996IMG_9992_edited-1IMG_9993_edited-1IMG_9967_edited-1IMG_9926_edited-1IMG_9961_edited-1IMG_9979_edited-1IMG_0004_edited-1IMG_9948 10-28-57-178_edited-1IMG_9965_edited-1IMG_9971_edited-1IMG_9985IMG_9974_edited-1IMG_9986_edited-1IMG_9981_edited-1IMG_9982_edited-1IMG_0006_edited-1IMG_9916_edited-1IMG_9984

Großes Aufatmen.

Der Dachboden ist fertig. Bis auf Kleinigkeiten wie Fußleisten, Lampen, etc. Ich verspreche, ich werde ab jetzt nie wieder hier darüber schreiben! Endlich kann sich nach unserer Hardcore-Renovierungsaktion Weihnachten hier breitmachen. Alles, was wir bisher in allen Winkeln des Hauses gestapelt hatten, wie Playmobil- und Legokisten, sind nun auf den Dachboden verbannt. Herrlich, diese neue Freiheit! Keine zugebauten Kinderzimmer mehr. Endlich haben die Mädchen einen Raum, wo sie bauen, spielen, sich verkleiden, chillen, Schule spielen usw. können. Ohne eine nervige Mutter, die alle zwei Tage komplett die Nerven verliert, weil sie die Türen zu den Kinderzimmern nicht mehr aufkriegt….

Große Seligkeit.

Ich habe endlich wieder Zeit, mich den ganz wunderbaren Seiten des Advents zu widmen. Ein paar Kipferl backen. Den Baum schmücken. Post schreiben. Stricken. Nähen. Schreiben.

Große Pläne.

Da meine Mädels und ich nur noch zehn Tage daheim sind, muss ich noch so einiges erledigen. Dann gehts auf Kur (freufreufreu!). Damit der Haushalt, meine Arbeit und alle Vorbereitungen mich nicht überwältigen, habe ich die Power Hour eingeführt. Vielleicht auch was für euch? So nehmen gerade die kleineren Arbeiten nicht soviel Raum ein und sind schnell von der Liste gestrichen. So geht’s:

Ich schreibe mir alles auf, was ich innerhalb einer halben Stunde schaffen will. Heute waren das z.B folgende Punkte.:

  • Wäsche sortieren und die erste Ladung waschen
  • Igel ausmisten und füttern
  • Küche aufräumen
  • Spülmaschine beladen
  • Betten machen
  • Lüften

Dann stelle ich den Timer auf meinem Handy. Go!

Wofür ich sonst ewig brauche dank mangelnder Motivation ist nun ruckzuck erledigt. Ich hab sogar fast ein bisschen Spaß beim Wettkampf gegen die Zeit. Wenn ich die Liste vor dem Piepen des Timers schaffe, dann hebt das meine Laune ungemein und ich belohne mich mit einer Tasse Tee.

So. Genug geschwafelt für heute. Ich muss weiter. Die Uhrzeiger rücken gnadenlos Richtung Mittag und da wären noch Bad und Böden. Ich stell mal gleich meinen Timer…..

 

 

8 Kommentare zu „Power Hour

  1. Liebe Veronika, ich wünsche Dir ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und für das Neue Jahr viel Erfolg, Gesundheit und Gottes Segen für alle Deine Projekte. Ich lese Deinen Blog immer sehr gerne und Deine zauberschönen Fotos sind etwas ganz Besonderes. Für Deinen Kuraufenthalt wünsche ich Dir und Deinen Lieben eine wundervolle und entspannende Zeit mit unvergesslichen Erlebnisse und Oasen der Liebe. Liebe Grüße sendet Dir Theresia

  2. Liebe Veronika, auch ich Danke für die so stimmungsvollen und inspirierenden Einblicke in deinen heiligen Alltag, eine Frage zu dem heutigen „Kalenderbild“ oben: wie organisierst du dich? Welche Funktion haben die einzelnen Kladden, was kannst du empfehlen? Besonders der unten rechts interessiert mich, selbstgemacht?🤔

    Sei gesegnet, fröhliche Weihnachten, erholsame Kur!
    Herzlich Beate

    1. Ich führe die gute alte To-Do-Liste. In solch vollen Zeiten wie momentan mache ich komplette Wochenpläne, um alles gut einzuteilen. Und das rechte Heft heißt Rooted in Hope und ist ein katholisches Andachtsheft für die Adventszeit, das ich sehr liebe…

  3. Hi Veronika, was für schöne Fotos! Ihr habt schon Schnee? Neid! Und dieser Dachboden ist ein großartige Idee! Sollte ich jemals einen besitzen, werde ich das von dir abschauen 🙂
    Habt noch gesegnete Advents- und Weihnachtstage und dann eine Knaller-Kur!

  4. sieht echt schön aus euer Dachboden! So ein Spielzimmer will ich auch!!! ;0) Das ist so das Gegenteil von unserem ein Kinderzimmer für 3 Betten, 3 Kinder & viel zu viel Spielsachen & Zeugs… ;0)
    Das mit der Power-Hour klingt gut! Das muss ich auch mal versuchen! Schöne Weihnachten!!!

  5. Liebe Veronika,
    Du hast letztes Jahr über den Rooted in Hope-Adventskalender geschrieben. Ich habe ihn diesmal auch und wie ich sehe, bist du dabei geblieben. Ich finde ihn sehr inspirierend.
    Meine Power Hour wird derzeit von einem natürlichen Timer gesteuert: er ist drei Monate alt und meldet sich nach einer für mich überraschenden Zeitspanne mit kräftigem Geschrei😂😍 auch spannend…
    Danke für die schönen Bilder,
    Katharina

Schreibe eine Antwort zu Bea Antwort abbrechen