….and the winner is:

IMG_9377_edited-1

Wisst ihr was?

Mein Blog ist in die Jahre gekommen. Er erscheint mir wie ein Opa, der gerne immer wieder die alten Geschichten erzählt, welche mit der Zeit einen langen Bart bekommen. Die man schon tausendmal gehört hat und heimlich gähnt, weil man sie nicht mehr hören kann.

Zweifel nagten in letzter Zeit an mir – und diese Zweifel sind wohl eine weitverbreitete Bloggerkrankheit: Soll ich hier überhaupt noch weiterschreiben? Soll ich zum „Lärm“ des Internets beitragen? Soll ich abtreten und den Junioren das Feld überlassen? Und was will ich eigentlich? Mein Blog hat kein Branding, keine klare Einordnung. Heute schreibe ich übers Brotbacken, morgen über meine Kinder und übermorgen behandle ich ein geistiges Thema. Ursprünglich war ich Mamabloggerin vom guten alten Schlag, aber mit der Zeit ist mein Blog weitergewachsen, hat sich verzweigt und nun sind meine Kinder in einem Alter, in dem sie es (zu Recht!!) höchst notpeinlich finden, wenn ich über ihre Marotten und Alltagsbegebenheiten schreiben würde.

IMG_9382_edited-1

Ihr habt mir mit eurer Vielzahl an Kommentaren neuen Wind in die Segel gepustet. Danke für jedes freundliche, ermutigende Wort. Jedes einzelne war wie Regen (auf den wir seit Monaten hier sehnsüchtig warten!) auf ausgedörrtem Boden. Ich werde hier weiterschreiben. Und zwar genauso wie bisher. Ich nenne mich nicht mehr Mamabloggerin, sondern Lust-und-Laune-Bloggerin. Was mich im Alltag anspringt, darüber werde ich schreiben. Was mich zornig, traurig und entzückt, das werde ich in Worte fassen. Was unseren Familienalltag bereichert, das hacke ich in den Laptop.

So, da war ja noch was….

Die Gewinner meiner Verlosung darf ich bekanntgeben. Ich habe blind in den Lostopf gegriffen und *trommelwirbel*….

Gewinnerin des Planers ist: Ela
Gewinnerin des Notizbuches ist: Winterwunder 2013
Gewinnerin des Bleistiftsets ist: Damaris Englert

Herzlichen Glückwunsch! Bitte meldet euch kurz mit eurer Anschrift bei mir: veronika.smoor@online.de

IMG_9368_edited-1

 

16 Kommentare zu „….and the winner is:

  1. Liebe Veronika,
    Leben, Essen, Kochen, Glauben, Beziehungen, Mut das Gute aber auch das Schlechge zu teilen…genau deswegen mag ich Deinen Blog so sehr.

    Liebe Grüße

    Michael

  2. Liebe Veronika,

    ich freue mich jedesmal wenn ein Beitrag aus deinem Blog in meinem Postfach ist… genau meine Themen, genau die richtige Frequenz und immer wieder ein guter neuer Blickwinkel…

  3. Ja natürlich machst du weiter, liebe Veronika! Was denn sonst?! Ich find, hier ist nix Opa. Das Layout ist in meinen Augen klar und aufgeräumt, die Fotos sind Hingucker und schreiben kannst du auch.

    Letztens hab ich an dich gedacht. Als ich den Kinderkleidungsstapel mit Löchern drin hier mal wieder hab liegen sehen und mich gefragt hab, was ich damit mache. In einem deiner Beiträge hattest du mal das erfüllende Gefühl beschrieben, das einen überkommt, wenn man so einen Leggings-Stapel repariert hat statt ihn wegzuwerfen. Und dann hab ich angefangen mich an die Arbeit zu machen…

    Viele Grüße!

  4. Puuuh… Da ist mir aber gerade ein Stein vom Herzen geplumpst! Der Anfang deines blogs hörte sich an, als ob du aufhören wolltest zu schreiben! Zum Glück hatte dein Text ein Happy End!
    Und nein, du trägst nicht zum Lärm im Internet bei. Du schlägst meist die ruhigeren Töne an, und machst mich nachdenklich , lässt mich lachen und schmunzeln und erfreust mich mit deinen Gedanken und Fotos!
    Weiter so und danke !
    Liebe Grüße von Sonja A.

  5. ….puuuh, da bin ich aber dankbar, denn ich dachte bei dem postbeginn….schade, sie geht auch….umso mehr freue ich mich, dass du genauso weiter schreibst wie bisher….ich lese so gerne bei dir….also weiter so….
    herzlichst
    annette

  6. Huch, ich dachte schon! Da hast Du uns allen, die Deinen Blog so lieben, einen gehörigen Schrecken eingejagt! Gut, dass Du weitermachst! Deine Themen bewegen und inspirieren mich und ich denke, dass Du mir vom Wesen her sehr ähnlich bist. Dadurch fühle ich mich sehr mit Dir verbunden. Lustig immer, wenn ich lese, wie Ihr da „unten“ so unter der Hitze und Trockenheit leidet… wir hatten hier im Norden endlich mal einen wunderschönen Bilderbuch-Sommer und auch der Herbst ist sonnig und mild. Nur heute ist es grau und regnet vor sich hin und ich denke „Oh nein, bitte nicht….“ 🙂 Übrigens, die Bio-Bauern aus unserer Region hatten keine Probleme mit der Trockenheit-wer gute Böden hat… Liebe Grüße!

  7. Liebe Veronika,

    DANKE! Danke, dass Du weiterschreibst, fotografierst, nachdenkst, nähst, backst, bastelst, im Gartenarbeitest, und uns an Deinem Leben und Gedanken teilhaben lässt! Der Lärm im Netz kommt nicht von Deinem Blog, sondern von all diesen „KUCK MAL…!“-„SIEH MAL…“ -und „HÖR MAL!!!…“-Seiten, die sich jeden Tag mit noch aktuelleren, noch stylischeren, noch perverseren, lärmenderen, peinlicheren und widerlicherern Meldungen und Bildern überschlagen.
    Dein Blog hingegen, liebe Veronika, ist wunderbar gestaltet, sehr geschmackvoll, voll ehrlichem Leben, humorvoll, kreativ, inspirierend, herausfordernd, und immer wunderschön zum Angucken (Tolle Bilder!).
    Er ist wie eine kleine Auszeit im Alltagschaos und würde mir und vielen anderen wirklich fehlen. Denke also nicht gering von dem, was Du hier tust. Dieser Blog ist ein echter Segen. Danke!!!

    Herzlichst,
    Monika

  8. Ich kann mich meinen ganzen Vorkemmentierenden nur Anschließen: hier ist kein interbetlärm, hier ist ein toller, mich immer wieder mitnehmender Blog, der Anstöße gibt, mich inne halten lässt oder manchmal einfach nur auf den Punkt trifft. Der mich bereichert und das immer wieder. Danke dafür!

  9. Auch mir ist fast das Herz still gestanden… Von wegen alter Opa… Ich mag deinen Blog genau so wie er ist. Und ich schätze deinen Stil, deine lockere Feder und dass deine Posts nicht ellenlang und trocken sind… :-)) Aber ich kann gut nachvollziehen, dass du dir die Frage gestellt hast. Ich kenne diese Zweifel auch… Ist wohl wirklich eine Blogger-Krankheit ;-), wir sehen halt die Reaktionen des Gegenübers oft nicht, wissen nicht, was ein Posting auslöst und bewegt und was nicht. Wir hauen für uns alleine auf die Tasten, teilen, was uns auf dem Herzen liegt und haben keine Ahnung, wohin die Gedanken fliegen…
    Ich freue mich jedenfalls, dich weiterhin zu lesen!
    Sula

Kommentar verfassen