Mai, Hochzeiten, Geschenke!

Das Datum prangt dick eingekringelt im Kalender. Nächste Woche. Unser 10. Hochzeits-Tag!

Mir scheint, als wäre ich erst gestern eine völlig aufgelöste Braut mit dicker Schnupfennase und dem schönsten Kleid aller Zeiten gewesen. Der Tag flog an mir vorbei und doch sind so viele wunderbare Erinnerungen hängen geblieben. Ich habe Monate der Hochzeit entgegen gefiebert. Mit einem Fingerschnips war der große Tag vorbei und wir waren in der Ehe gelandet. Die Hochzeit war kein Endpunkt, nicht der Gipfel aller Romantik, sondern der Startschuss. .

IMG_0386 copy

Unser erstes Ehejahr war besonders prägend. Ich denke heute immer noch gerne an diese Zeit zurück….

Der Hochzeits-Monat Mai steht vor der Tür! In den nächsten Wochen darf ich wieder als Fotografin auf einigen Hochzeiten dabei sein. Das ist immer eine spannende Sache: Den Ehe-Anfang zweier Menschen zu dokumentieren.

Sicher sind auch einige von euch zu Hochzeiten eingeladen. Dann stellt sich immer die erste Frage: „Was ziehe ich an?“ Und dicht darauf folgt die zweite Frage: „Was schenke ich?“

Ich habe einen Tipp: Das Ehe-Starterpaket der Zeitschrift Family.

Letzte Woche trudelte das Päckchen bei mir ein und ich bin ganz begeistert, wie liebevoll alles gestaltet ist. Ich werde das ab jetzt selbst auf Hochzeiten verschenken. Denn nichts ist wertvoller für ein frisch gebackenes Ehepaar, als den Anfang ihrer Ehe bewusst und achtsam zu gestalten. (Gut, das gilt auch immer noch nach zehn Jahren….)

IMG_5207
IMG_5213klein

Postkarten, Haftnotizen für SIE und IHN zum Hinterlassen von kleinen Liebesbotschaften……

IMG_5219klein

…ein Tagebuch für die ersten dreißig Tage der Ehe…

IMG_5220_edited-1

….und natürlich ein Jahres-Abo für die Zeitschrift Family.

Mehr Infos zum Ehepaket findet ihr hier!

Veröffentlicht unter Ehe.

Ein Kommentar zu „Mai, Hochzeiten, Geschenke!

  1. Das family-Hochzeitspaket habe ich mir vor ein paar Wochen für meinen Bruder und meine Schwägerin bestellt. Bin gespannt, wie es ankommt. Sind beide manchmal etwas sehr pragmatisch, so dass wir gar nicht wussten, was wir außer Geld verschenken könnten…

Schreibe eine Antwort zu Nana Antwort abbrechen