Aufatmen im Advent – Wald statt Weihnachtsmarkt

Die erste Woche fast ohne Internet ist rum. Die ersten Tage fühlte ich mich kribbelig, unruhig. Mir fehlte etwas. Ich schlich um den Laptop herum, öffnete meinen Browser in der Hoffnung, dass die Sperre vielleicht doch nicht sperrt. Pustekuchen. Sie sperrte wie ein Gefängniswärter in Stuttgart-Stammheim. Aber seit drei Tagen fühle ich eine eklatante Veränderung. […]

Aufatmen im Advent – Planung ist alles

Meine Kolumne für die Family ist überfällig (und Gott sei Dank nichts anderes)! Ist mir vorgestern siedend heiß eingefallen. Oh je, meine Serie zum einfachen Leben in der Adventszeit fängt ja gut an. Mich überfällt heiße Panik angesichts der vielen Dinge, die noch erledigt werden müssen. Dann setzt Schnappatmung ein. Und bevor ich ins Koma […]

Aufatmen im Advent – Das liebe Internet

Ja ja, ich weiß. Wir haben noch nicht Advent. Zumindest nicht laut Kalender. Aber in meinem Kopf herrscht Advent, Vorweihnachtschaos, Panik! In den nächsten vier Wochen habe ich nämlich auch noch zusätzlich zwei Kindergeburtstage zu stemmen. Und meinen Pralinen-Stand auf dem Adventsmarkt. Normalerweise schaffe ich das alles  plus Weihnachtsdeko plus Befüllen des Adventskalenders plus Plätzchenbacken […]

Mehr als alles andere hüte dein Herz

Novemberliche Kälte zwingt uns ins Haus. Dort vertreiben wir uns die Zeit mit Lesen, Spielen und vor allem Malen. Amelie malt, als würde ihr Leben davon abhängen. Vorzugsweise malt sie sich selbst (die frühe Form eines Selfies). Mit einem großen Herzen in ihrem Bauch. „Du malst ja in jedes Männchen ein Herz!“ „Ja, das ist […]

Momentaufnahmen einer Familie

So, das war das letzte Foto-Shooting des Jahres. Ich bin so dankbar für dieses kleine Eck im Internet. Für Menschen, die ich in diesem Eck neu kennenlerne. Zum Beispiel Christina und ihre Familie. Wir hatten über längere Zeit Email-Kontakt und dann eines Tages bat sie mich um ein Foto-Shooting. Ich mag sie, und ihre Familie, […]

Putz-Tage

„Du hast doch jetzt Zeit ohne Ende!“ klingt es von allen Seiten, seitdem Josefine im Kindergarten ist. Ah ja. Nein. Sobald früh die Kinder aus dem Haus sind, verfällt unser Haus in bleischwere Stille. Dann stehe ich, noch im Pyjama, in der Küche, mache mir Tee und plane in Ruhe den Tag. Das kochende Wasser […]