Bilder, Fun

Tüll-Träume

„Mama, ich will als Clown gehen!!“

Seit November lag Amelie mir mit ihrem Verkleidungswunsch für Fasching in den Ohren. Ich googelte Clownskostüme. Eines grauenvoller als das andere. Sackartige Polyesteralpträume in kreischgelb und giftgrün. Überhaupt – wenn man Es von Stephen King gelesen hat (und das liegt bei mir 20 Jahre zurück), kann niemals mehr neutral mit der Clownsthematik umgehen. Also kramte ich daheim. Und stieß dabei auf Unmengen rosa Tüll. Übrig geblieben von unserer Hochzeit. Was habe ich damals damit gemacht? Selbst meine Mutter weiß es nicht mehr. Oder sie hat es verdrängt.

Tüll! Perfekt für ein Tutu. Also bastelte ich eines und sagte Amelie im Brustton der Überzeugung, dass Clowns unbedingt Tutus tragen. Amelie glaubte mir. Süße 4. Für Josefine bastelte ich auch eines. Sie wollte eigentlich als Bär gehen, entschied sich aber einige Male noch um. Süße 2, die wie 19 wirken. Es ist noch Tüll übrig. Ich werde mir und Armin auch noch eines basteln. Dann können wir als Familie Schwanensee tanzen.

Ich ging nicht als Ballerina. Sondern als Nerd. Davon gibt es keine Bilder. Besser so.

IMG_0272_edited-2This is how we roll!

IMG_0277_edited-1IMG_0279_edited-1

Amelies Fotogesicht – ich könnt’s knutschen

IMG_0280

Krapfen heißen hier Berliner und sind mit Himbeermarmelade gefüllt. Was für ein Sakrileg! 1. Sie heißen K-R-A-P-F-E-N 2. Da gehört Hiffenmark nei!

IMG_0274_edited-1

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Ah, jetzt weiß ich’s wieder! Rosa Tüll für Tischdeko. Alles klar!

3 Gedanken zu „Tüll-Träume“

  1. Sehr süß (die Kinder) und vieeel besser (die Kostüme) als giftgrün und kreischgelb 🙂
    Und was die Krapfen angeht: ganz meine Meinung ! Anderswo können die das gerne „Hefe-Fettgebackenes mit Fruchtfüllung“ oder „Berliner mit Konfitüre“ oder wie auch immer nennen, aber hier (Franken) sind und waren das schon immer Krapfen, und die sind nur echt mit Hiffe(n)mark. Und auch nicht, was ich im Laufe dieser Krapfensaison des Öfteren hatte, mit einer gelierten Füllung, da hat man ja gar keine Herausforderung mehr, den Krapfen möglichst geschickt um die Füllung herum abzuknabbern und dann zuletzt den flüssigen Kern zu genießen 😉
    Viele Grüße, Alessa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s